COPYRIGHT © 2013
NailArt & La Beauty Lounge
Termine nach Vereinbarung
Bild Bild Bild
HompageLeistungenMICROBLADINGMARY KAYLASHESDAUERHAFTE HAARENTFERNUNGNAILSPreislisteGalerieMicrobladingHaarentfernung Vor-/NachherLashesStep by StepKontaktImpressumAGB
index 4 sommer 240_F_193156054_DgP0HX6yxJauKkZteM1fGwVFeiu0yIc1
Wie lange dauert die Behandlung?

Die durchschnittliche Microblading Behandlungsdauer beträgt ca. 2 Stunden und umfasst die folgenden Stufen:

  • Umfassende und persönliche Beratung
  • Exaktes Vermessen und Vorzeichnen
  • Wahl des Farbtons in typgerechter Form Betäubung und Pigmentierung
Wie lange hält Microblading?

Microblading Härchenzeichnung hält ca. 2 Jahre, abhängig von dem Fettgehalt der Haut und ihrer Regenerationsgeschwindigkeit.

Wie erfolgt das Pigmentieren?

Das Pigmentieren erfolgt mit einem speziellen manuellen Stift, der mit sterilen und feinsten Einwegnadeln (Blades) ausgestattet ist. Microblading Meister machen alles von Hand und haben somit jede Bewegung und die Tiefe des Eindringens von Farbpigmenten unter Kontrolle. Das ermöglicht eine perfekt klare und natürlich aussehende Härchenzeichnung.
Was ist Microblading ?

Microblading ist eine alte asiatische Technik und gilt als alternative Methode des gewöhnlichen maschinellen Permanent Make Ups.

Anders als beim bekannten Permanent Make up wird beim Microblading die Farbe von Hand in die Augenbrauen pigmentiert.
Dabei zeichnet die Kosmetikerin mit aneinander gereihten
Klingen (Blades) feinste Härchen nach.

Die Klingen gleiten mit sanftem Druck über die Haut, wobei viele
Micro-Schnitte entstehen.
Die Schnitte sind so fein, dass man die gezeichneten Härchen kaum von den echten Härchen unterscheiden kann.

Unabhängig von der Menge der eigenen Härchen, wirkt Microblading
deshalb sehr natürlich.

Davon profitieren besonders Menschen, die unter Haarausfall leiden oder eine Chemotherapie überstanden haben.
Aber auch alle, die noch nicht ganz zufrieden mit dem Erscheinungsbild ihrer Augenbrauen sind.


Und tut es weh?

Das Schmerzempfinden ist von Mensch zu Mensch verschieden.
Trotz allem ist der Schmerz einer Microblading-Behandlung etwa mit einer Tätowierung vergleichbar und erfahrungsgemäss aushaltbar,
kann aber auf wunsch betäubt werden.

ACHTUNG !!! !!!

Bei folgende Kontraindikationen darf Microblading nicht angewendet werden !!!


  • Schwangerschaft
  • Neubildungen unbekannten Ursprungs, insbesondere wenn sie im Bereich der vorgeschlagenen Mikropigmentierung sind
  • Menstruation
  • Erkältungen
  • Psychische Störungen
  • Diabetes insulinabhängiger Form
  • Schwere, somatische Erkrankungen
  • Die Möglichkeit der Bildung von Keloid Narben
  • Akute Entzündungskrankheiten
  • Epilepsie
  • Reduzierte Blutgerinnung und Krankheiten die damit verbunden sind
Ich habe bereits ein altes Permanent Make up mit dem Gerät durchgefürt. Kann ich trotzdem meine Augenbrauen durch
Microblading pigmentieren lassen?

Normalerweise kann man das alte Permanent Make-up gut mit der Microblading Methode überdecken. Je verblasster und heller Ihr altes PMU ist, desto besser kann man eine neue Härchenzeichnung kreieren.

Wichtig dabei ist, dass das alte PMU nicht schwarz, rot/orange oder dunkelblau ist, denn diese Farben lassen sich nicht überdecken.


Was sollte ich vor der Microblading Behandlung beachten?

Zwei Tage vor der Behandlung können Sie die oberflächigen, trockenen und abgestorbenen Hautschichten mittels einem Peeling entfernen lassen.

So wird Ihre Haut im Bereich der Augenbrauen geglättet und erfrischt und somit optimal für die Microblading Behandlung vorbereitet.


Tragen Sie einen Tag vor der Behandlung bitte keine ölhaltigen Produkte mehr auf die Augenbrauen auf.

Trinken Sie 4-5 Stunden vor der Behandlung bitte keinen Kaffee, da das Koffeein den Blutkreislauf verstärkt.